Restaurant Waldheim, Mels SG

Restaurant Waldheim, Mels

Von der Kurhaus-Nostalgie zum Bankett

Unser Waldheim wurde von Otto Hidber-Jäger 1912 als Kurhaus erbaut. Dem damaligen Standard entsprechend gab es in den vierzig Zimmern kein fliessend Wasser. Jeden Morgen erhielten die Gäste einen Krug frisches Wasser, welches dem eigenem Wasserreservoir entnommen wurde.

Dies änderte sich erst 1955 nach der Übernahme durch Pia und Paul Kalberer-Schlegel, die das Waldheim in der zweiten Generation führten und Heizung sowie fliessend Wasser einbauten.

«Das Kurhaus Waldheim ist das beliebte Standquartier für eine Menge der interessantesten Spaziergänge und Bergtouren.» Dieses Zitat stammt aus dem Prospekt des Hauses, worin neben dem Ausgangspunkt für Ausflüge besonders auch mit der schönen Aussicht und der «staubfreien, gesunden Höhenluft» geworben wird.

Nachdem das Hotel für einige Jahre als Handels- und Sprachschule für Mädchen gedient hatte, verlegte Peter Kalberer-Senti den Hauptbetrieb mit dem Bau eines Restaurants in den «à la carte und Bankett-Bereich».